QRVL

Die Queere RingVorLesung wird durch das autonome queerfeministische Schwulenreferat organisiert und setzt sich mit queerfeministischen und postkolonialen Inhalten — mit Vielfalt, Sexualität_en und geselschaftspolitischen Zusammenhängen auseinander.
Die Vorlesungen sind in der Regel Dienstags von 18 bis 20 Uhr und finden im Winter- und Sommersemester während der Vorlesungszeit statt. Das aktuelle Programm könnt Ihr hier finden.

Queerfeministisch, Kritisch, Interdisziplinär:

Mit Blick auf Normativierungs- und Normierungsmechanismen in Politik, Gesellschaft und Wissenschaft verknüpfen die Vorträge Analyse und Handlungsoptionen — sowie Einblicke in die Arbeit der Referent*Innen. Themenbereiche rund um Diversity, Antidiskriminierungs- und Beratungsarbeit werden vorgestellt, die auch für die Berufsorientierung Studierender von Interesse sind.

Schwepunkt Intersektionalität:

Komplexe Zusammenhänge zwischen verschiede

nen Ausgrenzungsformen und -ebenen werden sichtbar und in Perspektivwechsel und Analyse verständlich. Akzeptanz und respektvolle Kommunikation sind Grundsätze der Queeren Ringvorlesung.

Die Queere Ringvorlesung ist öffentlich, alle Interessierten sind herzlich eingeladen teilzunehmen. Die wöchentlichen Vorträge behandeln unterschiedliche Themen, ihr könnt jederzeut neu einsteigen — oder auch mal für einzelne Termine vorbeikommen.

Bei Fragen und Anregungen könnt ihr uns unter queereringvorlesung@gmail.com erreichen.

Wir freuen uns auf Euch, und bringt eure Freund*Innen mit!

— euer QRVL-Team