Tuntastische Fabelwesen: Die queere (Pseudo)Geschichte der Schrecklichkeiten

Das queere Krimidinner ohne Dinner, im Studierendenhaus der Goethe Universität in Frankfurt-Bockenheim (Mertonstraße 26-28)

Am 31.10.2020 um 20 Uhr (Einlass 19:30 Uhr) wird das queerfeministische Schwulenreferat an der Goethe Universität zu einer schrecklich schaurigen Halloweenshow einladen.

Lange vor Anbeginn der Menschheit lebten 3 magische Tunten auf diesem unserem Planeten. Gönni brachte der Welt Hoffnung, Kitty brachte der Welt Liebe. Die dritte Tunte brachte der Welt die Sehnsucht. Eines Tages ging die Tunte der Sehnsucht einen folgenschweren Pakt ein- sie nannte sich nun Schönfickchen und sollte in aller Welt, für alle Zeiten ein bösartiges Wesen sein, welches sich durch die Leiber ihrer Liebhaber*innen ernährte. Können Gönni und Kitty mit Hilfe ihrer Helfer*innen, den Zeitreisenden aus dem Publikum, das böse Schönfickchen aus dem Pakt befreien oder wird sie uns in die ewige Verdammnis jagen?

Die Show wird interaktiv mit dem Publikum gestaltet werden. Jede Zuschauer*in erhält eine zufällig am Einlass zugeteilte Rolle, die die Person während der Show mit einigen Aufgaben konfrontieren wird. Neben Zeitreisenden wird es auch große Persönlichkeiten der queeren Geschichte geben, die uns durch die Zeit begleiten werden.

Unter voller Beachtung der Hygiene- und Abstandsregelungen dürfen wir bis zu 45 Personen bei unserem Halloweenabend begrüßen. Karten kosten im Vorverkauf auf Facebook und https://paypal.me/pools/c/8smodnAtFn 5€ und an der Abendkasse 7€. Getränke können wie immer günstig erworben werden!

Achtung!

Bitte vergesst eure Mund-Nasenbedeckungen nicht!

Den allgemeinen Hygiene- und Abstandsregelungen, sowie unseren Anweisungen ist Folge zu leisten!

Grafik von: Megen Peschka und Amber Kirchner